Fleischmann Donnerbüchse mit flackerfreier Digital-Schlussbeleuchtung 28.Januar.2007

Beabsichtigt ist der Einbau von zwei Lampen vor dem Bühnenübergang, dabei soll der freie Durchblick gewahrt bleiben.

 

 

 

 

Das Gehäuse wird nach oben abgeklippst. Ein Ausschnitt wie im Bild links wird in den Gehäuseboden eingefräst damit der Kondensator und der Gleichrichter auf den Fahrgestell Boden geklebt werden können.

 

 

 

 

Dies sind die benötigten Teile außer dem Kondensator von 220F/35Volt. Oben zwei Federbronzestreifen 0,1mm dick x 1mm breit x Länge zwischen den Achsen. Einen Kupferlackdraht 0,15mm in der Mitte anlöten und die Enden des Streifens rechtwinklig 1mm abbiegen.  Darunter der SMD-Gleichrichter B40C400. Links zwei Lampengehäuse einer S2/6 oder ähnlich, daneben zwei SMD Chipled 0,8mm x 0,6mm 400mcd sowie ein Widerstand 3,3K 1/10 Watt.

 

 

 

Unten wird die Linie des Federbleches am Wagenboden etwas plan gefräst damit der Schleifer nicht behindert wird. Je einer  wird am Kasten in der Mitte und gegenüber am Druckluftzylinder angeklebt. Beide Drähte werden durch ein 0,3mm Loch, welches von innen im Loch des Ballastbleches gebohrt wird , in den Wagen verlegt.

 

 

 

 

Die beiden Laternen werden an die Bleche des Überganges angeklebt. Mit einem 1mm Bohrer nach Aushärten ein Loch durch Lampe und Bühnenblech bohren damit die SMD LED dahinter geklebt werden kann. Wenn die LED eingeklebt ist wird das Lampengehäuse mit einem Tropfen UHU 2 Minuten Endfest in jede öffnung mit einem "Glas" versehen. Die 0,15mm Kabel werden auf dem Bühnenboden nahe am Türgitter in den Wagen verlegt. Dann werden die LEDs hauchdünn mit UHU 2 Minutenkleber überstrichen damit man nach dem Aushärten schwarze Farbe darüber streichen kann ohne das die Farbe in die Lampenöffnungen läuft.

 
 
 

 

 

 

 

 

 

Die Innereien werden eingebaut. Dazu zeichnet man den Wagenausschnitt auf dem Ballastblech an und klebt Gleichrichter und Kondensator auf. An die beiden Wechselspannungseingänge werden die Schleiffedern gelötet. An den Plusausgang wird ein 3,3k Widerstand gelötet und zusätzlich ein Kabel an plus Kondensator. Der Minusausgang Gleichrichter wird mit einem Kabel mit minus Kondensator verbunden. LED 1 oben im Bild kommt mit plus an den Widerstand, minus wird mit plus der LED 2 verbunden,  minus der Led 2 an minus Gleichrichter. Nun kommt die Erfolgsprobe. Licht leuchtet nach Abheben des Wagens noch 10 Sekunden weiter, alles OK. Kontrolle ob kein rotes Licht innerhalb der Bühne zu sehen ist, sonst noch einmal schwärzen.

 

So sieht der Erfolg des Umbaus aus.