Einbau einer LED Beleuchtung in einen Fleischmann Länderbahn Post 4 10.Januar.2007

Benötigt werden: 2 Fleischmann Schleiffedern, 1 SMD Gleichrichter, 1 Kondensator 22ĩF/25 Volt, 5 goldenwhite Chip-Led, 1 Widerstand 3,3k / 1/10 Watt.

Benutzt werden zwei Fleischmann Stromabnehmer, mit diesen wird der Strom von je zwei Achsen abgenommen. 

Dach abnehmen, Wagenkasten abklippsen.

 

 

 

 

Ich habe die U-förmigen Bügelbefestigungen der Drehgestellzapfen gekürzt, ein kleines Loch zusätzlich gebohrt und dort eine Messingniete eingesetzt. Dadurch kann man den 0,15mm Kupferlackdraht bequem anlöten.

 

 

 

 

 

 

Es wird wieder wie in anderen Umbaubeispielen gezeigt ein Streifen von 2mm Breite von einer  0,5mm dicken Platine abgeschnitten. ( übrigens mit dem Bastlermesser, nicht mit der Schere, sonst ist der Streifen krumm ) Der Streifen wird ganz verzinnt, die gewünschte Anzahl und Position der LEDīs angezeichnet und dort die Leiterbahn mit einem  1/2mm breiten Schnitt unterbrochen. Hier werden die LEDīs, von unten etwas mit Lötfett bestrichen, aufgelegt und von beiden Seiten die LED durch kurzes Erhitzen des Lötzinns festgelötet. Im Wagenkasten wird, wie im Bild, der Gleichrichter links und der Kondensator rechts eingeklebt. Sie sind durch fensterlose Wagenseiten nicht sichtbar. ~ Digital von den Schienen wird an je einen Pin ~ des Gleichrichters angelötet.  Plusausgang + an den Kondensator plus und - Ausgang an den Kondensator minus. An Plusausgang zusätzlich ein 3,3k Widerstand. Plus vom Dach an das freie Ende des Widerstandes und minus vom dach an den Minuspin des Kondensators um Kabellänge zu sparen.

Nach Stromunterbrechung leuchten die LEDīs noch ca. 10 Sekunden weiter, also lange genug für eine flackerfreie Beleuchtung.